Erster Blick auf neue Oberfläche von OpenOffice.org

Office-AnwendungenOpen SourceSoftware

Online lässt sich ein erster Blick auf die neue Oberfläche werfen, die OpenOffice.org früher oder später erhalten soll. Sie erinnert stark an das Ribbon von Microsofts Office 2007.

Seit vergangenem Dezember sammelte man im Rahmen des Projekts Renaissance Ideen, um die Oberfläche von OpenOffice.org zu verbessern, sind doch zahlreiche Menüs arg verschachtelt und viele Dialoge überfrachtet. Nun hat man einen ersten Prototypen online gestellt, so dass sich interessierte Nutzer ein Bild von der neuen Optik machen können. Der Prototyp setzt Java 6 voraus und umfasst erstmal nur das Präsentationstool Impress, man arbeitet aber daran, ein User Interface für das komplette Office-Paket online zu stellen.

Neue Oberfläche OpenOffice.org

Ähnlich wie Microsoft in Office 2007 hat man die Funktionen gruppiert und sie in einzelne Reiter gepackt. Das Aussehen ist noch nicht endgültig, da man zunächst einmal die Nutzerinteraktionen testen will, um gegebenenfalls die Inhalte der Toolbars und die Gruppierungen zu ändern. Nach dem Ausprobieren gibt man den Nutzern die Möglichkeit, ihr Feedback zur neuen Oberfläche zu hinterlassen. (Daniel Dubsky)