Intels Classmate-Convertable kommt auf den deutschen Markt

MobileNotebook

Das Netbook mit dem drehbaren Display ist jetzt auch hierzulande verfügbar. Der Einstiegspreis liegt bei 299 Euro.

Wie der Eee PC T91 besitzt auch der Classmate PC Convertible ein Display mit 8,9 Zoll, das 1024 x 600 Pixel darstellt. Das Intel-Gerät ist allerdings mit 1,3 Kilogramm etwas schwerer – zum einen dürfte das auf den Tragegriff zurückzuführen sein, den Intel dem Rechner verpasst hat, zum anderen auf das stabilere Gehäuse. Denn da der Classmate vor allem als Lern-PC für Schüler gedacht ist, ist er recht robust konzipiert und soll auch kleinere Stürze überstehen.

Bildergalerie

Mit Atom N270, 945GSE-Chipsatz und 1 GByte RAM ist die Ausstattung typisch für Netbooks. Je nach Ausführung sind Festplatte oder Solid State Drive verbaut. Die Akku-Laufzeit gibt Intel mit mehr als sechs Stunden an.

In Deutschland verkaufen Tarox, Unimall und Wortmann den Classmate PC Convertible. Bei Unimall ist er beispielsweise mit Linux als Betriebssystem und SSD mit 16 GByte für 299 Euro zu haben, die Windows-Version kostet 359 Euro. Bei Tarox wird das Gerät als Tarox Basic Book 100 auch mit 60-GByte-Festplatte gelistet, allerdings nennt der Händler keinen Preis. Wortmann verkauft den Rechner mit 8-GByte-SSD und Windows XP für 359 Euro, eine Version mit Vista Business und XP-Downgrade wird für 449 Euro angeboten.

Alle Varianten haben eine Webcam mit 1,3 Megapixeln an Bord, bringen einen Steckplatz für SD-Karten mit und zwei USB-Ports. Im WLAN sind sie nach den Standards 802.11b/g und n-Draft unterwegs. (Daniel Dubsky)