VideoWeb vereint HD-Fernsehen und Internet

KomponentenWorkspace

Zur IFA will VideoWeb, das neue Unternehmen des Web.de-Gründers Matthias Greve, mit einem Sat-Receiver starten, der auch Internet-Inhalte auf den Fernseher bringt.

Herzstück des VideoWeb-Angebotes ist der Hybrid-Receiver S500, der ab September für 249 Euro verkauft werden soll. Er dient als Satelliten-Receiver für alle frei empfangbaren SD- und HD-Programme, soll ab Jahresende aber auch HD+ unterstützen. So lassen sich dann die verschlüsselten HD-Sender RTL HD, Sat1 HD und ab Januar 2010 Pro7 HD, Vox HD und Kabel1 HD empfangen. Ein Firmware-Update nebst Smartcard, die die kostenpflichtigen Programme für ein Jahr freischaltet, will man allen Kunden bis zum Jahresende zur Verfügung stellen.

Bildergalerie

Darüber hinaus bezieht der S500 Inhalte aus dem Internet. So bietet er Zugriff auf verschiedene kostenlose und kostenpflichtige VOD-Angebote (Video on Demand). Zu den kostenpflichtigen zählen Filme in HD, die per Bankeinzug oder über die Telefonrechnung bezahlt werden können. Zu den kostenlosen Inhalten zählen Kino-Trailer, aber auch die ZDF Mediathek. Über ein spezielles Portal gibt es zudem Zugang zu Online-Diensten wie Facebook, Flickr, Picasa, Twitter und Google Maps.

Der S500 besitzt HDMI- sowie Komponenten- und Composite-Ausgänge, dazu analogen und digitalen S/PDIF-Ausgang. Für den Netzwerkzugang ist ein LAN-Anschluss an Bord, und natürlich gibt es auch einen USB-Port. An diesen lässt sich eine externe Festplatte anschließen, um den Receiver zum digitalen Videorekorder zu machen. (Daniel Dubsky)