Cyberlink stellt PowerDirector 8 vor

WorkspaceZubehör

Die neueste Version der Videoschnitt-Software soll sich einfacher bedienen lassen und bringt bessere Upskaling-Funktionen mit.

Cyberlink hat PowerDirector mit Version 8 eine verbesserte Programmoberfläche verpasst, die dem Anwender die Arbeit erleichtern soll. So gibt es unter anderem eine neue Zeitleiste mit 16 Spuren, eine anpassbare Arbeitsfläche und ein übersichtlicheres Medienmanagement. Zudem nutzt man die GPU-Beschleunigung beim Rendering und Authoring besser und verspricht eine bis zu fünf Mal schnellere Videoproduktion.

Bildergalerie

PowerDirector 8 bringt eine neue Upscaling-Funktion mit, die Inhalte in Standardauflösung auf HD-Format hochrechnet. Dazu kommen neue Tools, etwa zum Entfernen von Videorauschen und ein Designer für Partikeleffekte. Über die neue Online-Community DirectorZone können die Nutzer sich bei Problemen helfen lassen und Inhalte wie Menüs und Effekte austauschen.

PowerDirector 8 Deluxe ist ab sofort für 69,99 Euro zu haben. PoweDirector 8 Ultra, das zusätzlich das Authoring von Blu-rays beherrscht, kostet 89,99 Euro. (Daniel Dubsky)