WWW 2009: Das Jahr der »World Wide Weiber«?

Allgemein

Der Bauer Verlag bündelt seine 30 hauseigenen Frauenmagazine unter einer Adresse  im Internet: wunderweib.de. Klingt fast so, als hätten Männer den Titel erfunden.

Ein bisschen verspätet kommt Bauer in den umworbenen Frauenweb-Markt, und die Inhalte unterscheiden sich kaum von denen der  anderen Verlage. Doch Bauer holt sich die Google-Nutzer mit schierer Masse und der Nennung vieler Stichworte: Es finden sich nahezu alle frauenrelevanten Themen.

Wenn man die Lesergruppe der » Weibsbilder« hat, kann man sich eigentlich gar nicht mehr  von den anderen unterscheiden. Denn es gibt ja schon alles, was die moderne Frau (und auch die altmodische) wissen will. Bauer kann sich mit Wunderweib.de von den zahlreichen Mitbewerbern nur deshalb absetzen, weil in der großen Masse der hier zusammengeschobenen Frauenzeitschriften (wie InTouch und Bella) nun wirklich alles dabei ist.

Bauers Wunderweiber

Vize-Geschäftsleiterin der Bauer Digital KG Eva-Maria Bauch hat da ein Gefühl im selbigen:  »Für uns ist es entscheidend, dass wir uns in unserem Kerngeschäft ein adäquates Kuchenstück sichern«, sagt sie im Interview mit Medienwebsite turi2. Apropos Kuchenstück: Kuchenrezepte für den/die Bauch finden sich dort übrigens auch.

Koch- und Näh-Tipps, Mode, Männer, Horoskope und was Frau sonst noch so alles von Frauenzeitschriften gewohnt ist, ist hier versammelt, und Ratgeber-Themen a la »Wie erziehe ich meine Katze?« hat sicher auch nicht jeder der Konkurrenten.

Und so leitet auch Google das Publikum zielgerecht zu den Wunderweibern (»Wie erziehe ich meinen Mann« hätte sicher ein wenig mehr Recherche-Aufwand gekostet – das Preis/Leistungsverhältnis muss eben stimmen!).

Eine 20köpfige Online-Redaktion  sucht Themen aus dem bestehenden Pool der Zeitschriften aus und schreibt manchmal auch selber. Die Search Engine Optimization (SEO) ist der Chefin bei der Themenwahl ziemlich wichtig, denn die Stichworte, die noch nicht von Holtzbrinck (Erdbeerlounge.de), Pro7 (Fem.com), Springer (Gofeminin.de) und Burda (Glam.com)  belegt sind, muss man schnellstens besetzen. Für die Suchmaschinen, versteht sich (nur indirekt für die Leserinnen). µ
.
L’Inqs:
Wunderweib.de
Turi2: Das Bauch-Interview

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen