Microsoft-Anwendungen unter Android?

Allgemein

Wo wir schon bei Googles Handy-Betriebssystem sind: Die neueste Ankündigung von Citrix, seine per Xen virtualisierten Programme und Windows-Desktops auch auf Android-Geräte zu liefern, könnte zu Bauchschmerzen beim Partner Microsoft führen. Oder auch nicht?

Der »Citrix Receiver« ist ein Programm, dass  die von Virtualisierungs-Tools gelieferten Applikationen auf jedes Gerät bringen soll. Es ist schon in einer Version für das iPhone zu haben – und neuerdings für Android-Systeme angekündigt.

Und das nur zwei Wochen nach der Kooperations-Vereinbarung mit Microsoft über die Interoperabilität der Virtualisierungs-Lösungen beider Anbieter.

Handys mit Windows Mobile sind also für den Zugriff auf Windows-Daten nicht mehr zwingend notwendig, wenn denn die Virtualisierungs-Techniken weiter so voranschreiten wie jetzt.  Und nein, wir verlinken jetzt besser nicht auf Sargnagel-Anbieter – denn wenn Microsoft alles richtig macht, kann es sich auch über Nutzer aus anderen Systemlagern freuen.

(Anmerkung: Manche Särge brauchen keine Nägel – Google arbeitet sicher schon an der nagelfreien Plastik-Version). µ

.

L’Inqs:
MS und Citrix virtualisieren gemeinsam
»Citrix Receiver« für Android

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen