Nuance bringt PDF Converter Professional 6

AllgemeinSoftware

Die Version 6 von PDF Converter Professional soll die Software endgültig als vollwertige Alternative zu Adobe Acrobat etablieren.

Nuance, bekannt vor allem durch die Spracherkennung Dragon Naturally Speaking hat eine neue Version des PDF Converter Professional vorgestellt.

Die Version 6 bietet alle Funktionen, um PDF-Dokumente zu erstellen, zu editieren, zu konvertieren und zu verteilen. Damit will Nuance den PDF-Converter als gleichwertige Alternative zu Adobe Acrobat für Businessanwender etablieren.

Über drei Millionen Lizenzen für seine PDF-Software hat das Unternehmen Nuance nach eigenen Angaben bisher verkauft.

Einige der neuen Features im Überblick
– Durch Drag and Drop kann der Nutzer unterschiedliche Dateitypen in ein PDF-Dokument integrieren, darunter auch Microsoft-Office-Dateien sowie Bilder und Videos.

– Bei der Funktion Dokumentensortierung zieht der Anwender verschiedene Dateitypen in eine PDF-Datei. Dabei werden die Seiten neu nummeriert und Kopf- und Fußnoten innerhalb des PDF-Dokuments automatisch bearbeitet.

– Auto-Pilot fasst mehrere Bearbeitungsschritte zu einem einzigen Mausklick zusammenfassen.

– Papierdokumente kann der Anwender auch direkt in Converter Professional 6 scannen, der Zwischenschritt des Konvertierens fällt weg.

Die Enterprise-Version unterstützt zudem Microsofts SharePoint- und ECM-Konnektivität.

PDF Converter Professional 6 für Einzelanwender kostet 100 Euro. Die Enterprise-Version für Unternehmen ist für 150 Euro erhältlich.
Das Produkt ist ab Mitte August erhältlich. Bis Ende September 2009 gilt ein Einführungspreis von 80 Euro.
(mt)

Weblink
Nuance Produkte