USB-Verteiler sorgt 50 Mal für »Saft«

IT-ManagementIT-ProjekteKomponentenWorkspaceZubehör

Ein USB2-Hub mit 49 Ports soll, in Test-Umgebungen für Nischenprodukte, an allen Anschlüssen die USB-typischen 500 mA Stromversorgung liefern.

Das britische Entwicklungshaus Cambrionix hat einen Verteiler für USB 2.0 gebaut, mit dem sich 49 Geräte gleichzeitig testen lassen – mehr erklärt der Hersteller hier in einem PDF.

Die quadratisch angeordneten USB-Slots auf dem »CBRX49PH002A« erlauben einen Daten-Durchsatz von 480 MBit/s, fahren bei USB1.1-Nutzung aber entsprechend herunter.

Einer der üblichen kleinen Hubs ist der »49er« aber nicht: Für reale Testumgebungen benötigt jede Schnittstelle einen eigenen »Transaction Translator«. Trotzdem ist kein eigener Treiber nötig, verspricht der Anbieter.

Anders als bei den üblichen Mini-Hubs kann man den Super-Test-Hub auch in einem Gehäuse einbauen und remote ansteuern – so lässt sich etwa ein Neustart an allen Anschlüssen gleichzeitig erwirken.

Das System kostet 399 britische Pfund (zur Zeit etwa 460 Euro), zusätzliche Schutzgehäuse sind für Aufpreis erhältlich. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen