Festplatte mit vier verschiedenen Schnittstellen

Data & StorageIT-ManagementIT-ProjekteStorage

Besonders für den Datenaustausch in heterogenen Umgebungen eignet sich Freecoms neuer Speicher. Er passt an PCs und Macs jeder Couleur.

Mit dem Titel »Vier gewinnt« vermarktet der deutsche Hersteller Freecom sein »Hard Drive Quattro«. Es kommt mit den Anschlüssen FireWire 400 und 800, mit USB 2.0 und eSATA.

Der Hersteller verspricht viel Speicherkapazität und hohe Übertragungsgeschwindigkeiten: Von 500 GByte bis zu 2 TByte reichen die angebotenen Kapazitäten, das Tempo ist abhängig von der genutzten Schnittstelle. Mit USB 2.0 erreicht das System maximal 480 Mbit/s, mit eSATA ganze 3.000 Mbit/s, mit FireWire 800 sind es 800 und  mitFireWire 400 bis zu 400 Mbit/s.

Das Laufwerk kommt laut Freecom ohne Lüfter aus, weil es im Aluminiumgehäuse mit einem »speziell entwickelten Wärmemanagement« untergebracht ist. Das Aluminium-Konstrukt soll die Hitze ableiten. Das sei auch Grund für weniger Stromverbrauch; ein zusätzlicher Ein/Ausschalter soll auch den unvermeidlichen Verbrauch des Netzteils am Stromkreislauf einsparen. Freecom will eben die Green-IT -Forderungen vieler Kunden erfüllen.

Das Hard Drive Quattro ist ab sofort im Handel erhältlich, die 500-GByte-Version kostet 149 Euro, 1000 GByte 199 Euro, 1500 GByte ist für 279 Euro zu haben und die 2000-GByte-Variante für 419 Euro.

Der Anschluss über alle Schnittstellen sei Hot-Swap-fähig, meldet der Hersteller. Freecom bietet 2 Jahre Garantie auf das Gerät. (Manfred Kohlen).

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen