HP übernimmt Software-Anbieter Ibrix

Data & StorageNetzwerkeStorage

Durch die Übernahme will HP seine Speichertechnologie im Bereich Cloud Computing und High-Performance-Computing ergänzen.

Das in Billerica, Massachusetts ansässige Unternehmen Ibrix wurde erst 2000 gegründet und hat derzeit nur 53 Mitarbeiter. Aber eine offenbar sehr vielversprechende Technologie. Denn jetzt will der IT-Riese HP das Software-Haus zu einem bisher nicht genannten Preis übernehmen.

Ibrix bietet Lösungen im Bereich Datenspeicherung und Datenmanagement an. Die Technik soll extrem skalierbar sein und auch für den Einsatz im großen Enterprise-Maßstab, sowie für die Anforderungen von High-Performance-Computing und Cloud Computing geeignet sein.

Kontrolle über Petabyte
Die Ibrix-Technik soll auch noch bei Datenvolumen im Petabyte-Bereich schnelle Verarbeitung und die Kontrolle über die Daten gewährleisten.

HP hat sich die Technik jetzt gesichert, um sein Portfolio im Bereich Speicherlösungen für High-Performance-Computing und Cloud Computing zu ergänzen.

Die Software von Ibrix ist derzeit schon zusammen im Verbund mit HP-Hardware erhältlich. Dazu zählen beispielsweise StorageWorks Storage Area Networks (SANs), die Proliant Server und Blade Systeme.
(mt)

Weblinks
HP
Ibrix