Kommen die Apple-Tablets oder kommen sie nicht?

Allgemein

Oder Netbooks? Oder Riesen-iPhones? Die Gerüchteküche kocht wieder mal über und Apple sagt kein Wort dazu. Damit kann der Hersteller die Erwartungshaltung seiner Fanboys anfachen und zu Weihnachten sogar einen überdimensionierten iPod oder einen geschrumpften iMac verkaufen.

Was immer das Gerät auch sein mag, das die Apfelbauern gerade pflanzen, eine reiche Ernte fahren sie sicherlich zum Weihnachtsgeschäft ein – egal wie gut oder schlecht das ankommende Etwas sein wird. Die Fanboys, asiatischen Hersteller und Kapitalmarkt-Beobachter erhaschen immer wieder ein kleines Detail und machen aus jeder Mücke einen Elefanten.

Bekannt ist bisher: Apples Entwicklerteam baut einen eigenen Chip. Apple hat die Halbleiterfima PA Semi gekauft und in ihr arbeiten Experten, die bereits an Vorläufern des DEC-Alpha-Prozessors und des stromsparenden StrongArm mitgearbeitet hatten.  Nach anderen Gerüchten hat man Lizenzen von ARM, um auf Basis der Handy-Prozessoren des Entwicklungshauses etwas Neues zu stricken.

Und wiederum in den Gerüchteküchen der Gadget-Blogs dieser Welt wird daran geköchelt, dass Apple viele Touch-Displays beim taiwanischen Anbieter Wintek geordert habe – und weitere Hardware bei Foxconn und Dynapack. Was die Kollegen von der China Times gleich zu Mutmaßungen bewegte, dass Apple wohl im Oktober einen TabletPC bringen wird.

http://www.gizmodo.de/wp-content/uploads/2009/07/apple-tablet.jpg

Und so geht es weiter mit dem Rätselraten. Inquirer-Kollege David Neal wurde ganz poetisch dabei: »Gerüchte sind wie Blumen«, schreibt er. Vielleicht meint er damit, dass sie immer wieder verwelken und trotzdem jedes Mal aufs Neue erblühen.

So oder so, mit dem Sparen sollte man schon mal anfangen bei Apples üblicher Preisstruktur. David ist sich sicher: Seine Kinder wollen ihre überdimensionierten iPods unter dem Weihnachtsbaum haben! µ

L’Inqs:
Apple Tablet mit neuartigem Apple-Prozessor?
Apple-TabletPC noch dieses Jahr?
Venturebeat über Apples Chip-Entwicklungen

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen