O2 bringt Palm Pre nach Deutschland

MobileNetzwerkeSmartphoneTelekommunikation

Palms neues Smartphone soll ab Oktober exklusiv bei O2 zu haben sein. Wie viel es kosten soll, verriet der Mobilfunker allerdings noch nicht.

Mit dem Pre tritt Palm gegen das iPhone und schlägt sich gar nicht schlecht, wie unser Test zeigt. Bislang wird das Smartphone allerdings nur in den USA verkauft, doch im Herbst soll es auch auf den europäischen Markt kommen. Den exklusiven Vertrieb in den wichtigsten Märkten hat sich Telefonica gesichert, die das Gerät in Deutschland, Großbritannien und Irland über O2 und in Spanien über Movistar anbieten wird. Preise und Tarife verriet man noch nicht, deutsche Nutzer können sich bei O2 aber schon vorregistrieren.

Bildergalerie: Pam Pre

Der Pre ist Palms erstes Smartphone, das auf das neue Betriebssystem webOS setzt. Er besitzt zwar einen Touchscreen, hat aber trotzdem eine Tastatur spendiert bekommen, die dem Anwender das Tippen von Texten erleichtern soll.

Bildergalerie: web OS

Der Pre geht via WLAN nach 802.11 b/g und UMTS mit HSDPA online. Er bringt 8 GByte Speicher an Bord und bringt sowohl GPS als auch die obligatorische Kamera mit 3 Megapixeln mit. (Daniel Dubsky)