Nokia brüskiert: Pfuibbääh, doch nicht Android!

Allgemein

Schon kurz nach Auftauchen der Gerüchte um ein Nokia-Android-Smartphone reagierte die finnische Firma brüskiert – sie will erbittert mit Symbian um den Smartphone-Markt kämpfen.

Ein Android-Phone von Nokia? »Da ist absolut nichts Wahres dran, wie auch immer Sie es drehen«, sagte ein Nokia-Sprecher brüskiert. Nokia bestreitet trotz heftigen Schwundes im Smartphone-Markt sämtliche Pläne zu einem Android-Telefon.

»Jeder weiß doch, dass unsere bevorzugte Plattform für fortgeschrittene Mobilgeräte Symbian ist! «

Den vollmundigen Ankündigungen von Intels und Nokias Zusammenarbeit (Ein Insider: »nur Marketing-Blabla«) folgten keinerlei Fakten – was zu Nachforschungen der neugierigen Kollegen vom britischen Guardian führte. Und da der Anbieter wie jeder andere auch die Arbeiten der Konkurrenz untersucht, wurde aus der »beobachteten Marktbeobachtung« schnell ein Hinweis auf ein kommendes Produkt.

Wir fanden das lustig und haben aus dem Gerücht wagemutig ein Kind der Liaison zwischen Intel und Nokia gestrickt – die vorherigen Liebesbeteuerungen der beiden waren uns einfach zu viel. Nokia will nun dieses Kuckuckskind abtreiben – Alice Schwarzer wäre stolz (»Nokia: Ich habe abgetrieben! «).

Durch den massiven Bedeutungsschwund der Finnin bei den Internet-Telefonen konnte man auch wirklich denken, Nokia gebe Symbian bald auf. Aber weit gefehlt: Die Firma kämpft wie eine Löwin. Und dieser Kampf wird noch blutig werden: Apple und RIM beißen heftig, Android knabbert schon ein bisschen am Ohrläppchen. µ

L’Inqs:
Reuters meldet geschockte Nokia-Sprecher
Wollten Chipzilla und Nokia ein Android-Baby zeugen?

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen