Glasfaser-Netzwerkkarten für Notebooks

Green-ITInnovationIT-ManagementIT-ProjekteNetzwerke

Allied-Telesis bringt-Gigabit Ethernet-Karten für den ExpressCard Slot in Notebooks.

Netzwerkkarten werden in der Regel nicht mehr benötigt, da viele PCs und Notebooks die Netzfunktion schon on-board mitbringen. Allerdings haben die meisten noch kein integriertes Gigabit-Ethernet.

Da setzt Allied Telesis an und zeigt die nach eigenen Angaben weltweit ersten Gigabit-Ethernet ExpressCards AT-2872SX/SC und AT-2872SX/LC. Die Karten im Formfaktor 34 mm passen in die ExpressCards-Slots moderner ultradünner Notebooks.

Selbst für die ganz neuen schon mit Gigabit-Ethernet ausgestatteten Rechner findet sich ein Einsatzzweck für die Allied-Telesis-Karten: die neuen Zubehörteile  sind mit Glasfaser-Steckverbindern in SC- und LC-Glasfaserstandards erhältlich und somit beispielsweise an Highend-Storage-Netze anschließbar.

Beide Netzwerkkarten liefern den Gigabit-Ethernet-Datendurchsatz sowohl im IPv4- auch im IPv6-Protokoll.

Zum Erfüllen der Anforderung einer grünen IT-Landschaft hat der Hersteller seine Karten mit einer Energiesparfunktion ausgestattet, die den Energieverbrauch im Normalbetrieb reduzieren soll – einzelne Teile des Chips lassen sich je nach Anforderung in einen energiesparenden Schlafmodus versetzen.

Ab August 2009 sollen die Karten in Europa zu haben sein. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen