Wie viel wird Windows 7 wirklich kosten?

Allgemein

Zwar gab Microsoft einzelne Preise für einzelne Window7-Versionen bekannt, doch das war’s dann auch. Noch ist nicht alles in trockenen Tüchern, doch jeder Pieps von Microsoft wird wieder zur großen Story – insbesondere im englischsprachigen Raum. Wir sagen: Abwarten!

In den letzten Wochen schossen die Gerüchte über Windows 7-Preise ins Uferlose, und weil hier offenbar alle mitreden wollen, zitierten auch wir die eine oder andere Aussage. »Manche Aussagen im Web scheinen sich zu widersprechen«, schreibt nun das »Windows7-Center« und spricht uns damit aus dem Herzen. Wir hatten das hämische Mitleid mancher US-Kollegen aufs Korn genommen – sie schrieben, dass Windows 7 in Europa angeblich doppelt so teuer sei wie in den USA. Wir hatten das Ganze vorsichtshalber  mal als Frage formuliert, was viele trotzdem nicht davon abhielt, Microsoft zu beschimpfen.

»Borg-Bashing« mag manchen Usern Spaß machen, doch die widersprüchlichen Meldungen wurden zuletzt zu viel. Der Kollege von Windows7-Center rief schließlich Microsoft selbst an und bekam einige konkretere Aussagen – und viele »Vielleichts«. Microsoft selbst scheint sich noch nicht überall hundertprozentig sicher zu sein – in vielen Ländern spielen Währungs-Wechselkurs und Mehrwertsteuer eine nicht zu unterschätzende Rolle. Und so kam es, dass US-Journalisten die Nettopreise aus den USA nahmen und zum Vergleich Bruttopreise aus europäischen Ländern heranzogen (die nicht genannt wurden, aber einen hohen Mehrwertsteuersatz hatten).

Al (im Impressum nennt der Windows7-Center-Redakteur seinen Nachnamen nicht) hebt in seinem Werk nun an, die verschiedenen Gerüchte einzeln zu zerschlagen Viele Berichterstattungen, auch die von den als seriös bekannten Medien, seien von Microsoft nicht bestätigt worden. Die Summen, die PC Professionell auf Basis offizieller Angaben schon Mitte Juni nannte, sind richtig. Alle anderslautenden Aussagen sind Schätzungen, die Microsoft nie bestätigte.

Diese Preise, so erklärten britische Microsoft-Sprecher gegenüber »Al«, seien nur gültig bis zum 31. Dezember 2009 – an einigen Preisen für EU-Länder arbeite man noch. Womit unsere Mutmaßungen (ja, auch wir dürfen das!) über Wechselkurse und Umsatzsteuern wieder passen. Aber wenigstens sagen wir, dass es sich nur um Mutmaßungen handelt. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. µ

L’Inqs:
Unhaltbare These: Windows 7 hier doppelt so teuer wie in den USA
Offizielle Preise und Sonderaktion für »Frühnutzer«
Windows7-Center zu Win7-Preisen: Alles nur Mythos!

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen