Cleverer Trick: Vodafone verkauft iPhones

Allgemein

Der Mobilfunker organisiert für Partner-Shops iPhones aus Italien, die diese dann hierzulande mit Vodafone-Verträgen verkaufen. So umgeht man geschickt den Exklusiv-Deal, den T-Mobile eigentlich mit Apple hat.

Einem Bericht der Wirtschaftswoche zufolge ist im deutschen Vodafone-Netz schon eine fünfstellige Anzahl von iPhones unterwegs. Der Mobilfunker darf die Geräte zwar selbst nicht vermarkten, weil Apple einen Exklusivvertrag mit T-Mobile abgeschlossen hat. Doch das Unternehmen hat einen solchen Deal in Italien, kommt also leicht an die Geräte. Das nutzt man, um selbständigen Shops, die im Vodafone-Design auftreten, bei Organisieren der Handys zu helfen. Kunden, die ein iPhone ordern wollen, verweist man dann an die Partnerschops, die das Gerät mit Vodafone-Vertrag verkaufen. So nimmt man nur eine Vermittlerrolle ein und verletzt nicht den Exklusivvertrag von T-Mobile. (Daniel Dubsky)