TheInquirer auf dem iPhone

Allgemein

Einige Leser (und iPhone-Nutzer) waren schneller als wir es publizieren konnten und entdeckten die Mobilversion des Inquirer.  Ja genau! Diesen Inquirer hier können die Anwender des iPhones nun in einer mobil-optimierten Version nutzen.

Obwohl es wahnsinnig teuer ist, verbreitet sich das iPhone wie ein Lauffeuer in vielen Bereichen. Bei den Apps dafür gibt es viele Neuheiten, etwa den GPS-getriggerten Preisvergleich für die nähere Umgebung, Videostreaming und inkognito zahlen mit »iPorn«,  angepasste Social Networks und so weiter. Dass eine SMS zum Hacken des Smartphones genügt spielt offenbar kaum eine Rolle.

Ja, und Ich wollte es nur nochmal gesagt haben: Auch die IT-Lästerei aus dem Inquirer kann man jetzt unterwegs genießen. Die Diskutanten hier hatten es schon bemerkt, als wir uns noch mit anderen Baustellen beschäftigten. Hut ab!

http://www.pc-professionell.de/images/i/inquirer_iphone_280/large.jpg

Ein Tipp: Inquirer als Link auf dem iPhone-Startbildschirm anlegen. Dazu die Site im Browser des iPhones öffnen und unten im  Display auf das »+«-Symbol drücken. Danach klicken auf »Zum Home-Bildschirm«, vielleicht noch einen eigenen Namen vergeben, und fertig ist der direkte Link zum Inquirer. TheInquirer ist dann nur noch einen Fingertipp entfernt.

L’Inqs:

iPhone-GPS-Preisvergleich für die nähere Umgebung

Streaming mit iPorn

iPhone-Facebook

SMS zum Hacken des Smartphones genügt

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen