Smartphones in nur einem Quartal um 7,5 Prozent billiger

MobileSmartphone

Handels-Umfrage von PC Professionell und guenstiger.de: Die 10 Smartphone-Modelle mit dem prozentual höchsten Preisverfall im 2. Quartal im Überblick.

Nach all dem Trubel um neue iPhones und PalmPre sind andere Smartphones in den Hintergrund des öffentlichen Intereses geraten – auch bei der Nachfrage und den Preisen? PC Professionell hat seinen Partner guenstiger.de gebeten, seine angeschlossenen Shops zu befragen, wie sich der Markt für Smartphones entwickelte.

Die Preistrends im Kurzüberblick:
– Der Markt ist von vielen Produkteinführungen geprägt, und schon dadurch werden die Vorgänger-Modelle relativ schnell günstiger – um bis zu 30 Prozent!
– Insgesamt ist das Preisgefüge für Smartphones um rund 7,5 % im Vergleich zum 1. Quartal gefallen
– besonders vom Preisverfall betroffen sind derzeit die Marken HTC, Blackberry und LG
– wer das iPhone 3G heute ohne Vertrag kauft (EU-Ware), muss im Schnitt 20 Prozent weniger zahlen als zum Marktstart des Modells
– für die Top-Neuheiten iPhone 3GS und Nokia N97 rechnen die Händler mit einem Preisverfall von etwa 15 Prozent im Laufe des 3. Quartals.

Bezeichnung PreisApril PreisMai PreisJuni Änderung
HTC

TyTN

399,67 471,25 271,60 -32,04%
HTC P3450

Touch

284,28 292,00 203,37 -28,46%
RIM BlackBerry

8110

204,32 172,68 155,79 -23,75%
LG Electronics KF900 Prada

II

346,35 295,77 276,90 -20,05%
LG Electronics KF900 Prada II + Prada

Link

661,00 645,14 556,43 -15,82%
Nokia

E90

516,76 470,73 435,31 -15,76%
Sony-Ericsson

P990i

154,23 139,70 130,98 -15,07%
Samsung SGH-F700

Qbowl

271,81 240,60 232,27 -14,55%
RIM BlackBerry

8100

165,81 177,50 142,58 -14,01%
HTC

S710

214,91 191,45 187,11 -12,94%

Den größten Verfall des Durchschnittspreises musste das HTC TyTN hinnehmen: 32,04 Prozent billiger als im Vorquartal sind die Angebote, denn der Nachfolger ist schon da. Doch auch der Durchschnittspreis des HTC P3450 Touch im Handel ist um 28,46 Prozent niedriger als im 1. Quartal. Der RIM Blackberry 8110 gab 23,75 Prozent im Preis nach, gefolgt von den Prada-Handys des koreanischen Herstellers LG, dem Nokia E90, dem Sony-Ericsson P990i, dem Samsung SGH-F700 Qbowl, und dem RIM BlackBerry 8100. Nummer 10 unserer Preisverfallsliste nimmt wieder HTC ein: Das S710 ist 12,94 Pozent günstiger als in Q1. (Christian Rudeloff/Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen