Samsung MBP200: Mini-Beamer mit DLP-Technik

WorkspaceZubehör

Samsungs Mini-Beamer soll auch unterwegs oder beim Kunden für Präsentationen sorgen. Das Bild ist bis zu 50 Zoll groß. Motto: klein, fein – und teuer.

Für Geschäftsleute, die sich bei Präsentationen beim Kunden nicht darauf verlassen wollen, dass der einen Beamer bereit stellt, könnte der Mini-Beamer MBP200 interessant sein.

Ein Riesenbild darf man von Samsungs Mini-Beamer nicht erwarten. Schließlich ist das Gerät mit 110 x 49 x 19 mm nicht größer als ein Taschenbuch. Und das Bild bietet eine Auflösung von nur 480 x 320 Pixel. Doch besser, als sich zu dritt oder viert um ein 15-Zoll-Notebook zu drängen, um Bilder oder eine Powerpoint-Präsentation zu betrachten, ist so eine Mini-Beamer-Projektion allemal. Die Projektionsfläche beträgt maximal 50 Zoll.

Der kleine Samsung arbeitet mit der von Texas Instruments entwickelten DLP-Technik und wurde auf der CES in Las Vegas mit dem Innovation Award 2009 ausgezeichnet.

Das 2,2 Zoll-Display und ein berührungsempfindliches Tastenfeld halten die Bedienung einfach. Die Inhalte kommen entweder von externen Quellen oder von den Micro-SD-Karten mit bis zu 16 GByte Speicherplatz. Externe Lautsprecher oder ein Kopfhörer lassen sich über 3,5 Millimeter Klinke anstecken.

Billig ist der MBP200 allerdings nicht. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 499 Euro.
(Mehmet Toprak)

Weblinks
Samsung Business