Verbessertes Berechtigungssystem für CMS made simple

Allgemein

Die neue Version des Content Management Systems soll schneller sein und eine detailliertere Vergabe von Rechten erlauben.

Die Arbeit mit CMS made simple 1.6 soll flotter vonstatten gehen als mit den Vorgängerversionen, denn die Entwickler haben einige Klassen überarbeitet, um die Zahl der Abfragen zu optimieren. Zudem gibt es nun mehr Möglichkeiten festzulegen, welche Optionen auf den CMS-Seiten überhaupt angezeigt werden. Beides soll dafür sorgen, dass die Seiten schneller laden.

Zudem hat man das Berechtigungssystem verfeinert und führt neue Rollen ein, mit denen sich flexibler festlegen lässt, was ein Nutzer darf und was nicht. Es gibt zwei neue Templates und ein neues Error-Handling für 404-Fehler. Der ModuleManager übernimmt nun auch das Dependency Management und kann prüfen, ob neue Versionen der installierten Module vorliegen. Und auch der Admin darf nun sein Passwort vergessen – vorausgesetzt, er hat eine Mail-Adresse hinterlegt, kann er sich ein neues zuschicken lassen. (Daniel Dubsky)