Facebook dichtet Datenleck ab

Big DataData & StorageMarketingPolitikRechtSicherheitSicherheitsmanagementSoziale Netzwerke

Mit einem kleinen Trick konnte man beim Social Network die Basisinformationen aller Mitglieder einsehen. Doch die Facebook-Macher reagierten schnell und dichteten das Datenleck ab.

FBHive zufolge brauchte man lediglich den eigenen Facebook-Account editieren und mithilfe des Firefox-Addons Tamper Data die Profil-ID austauschen, um die Basisinformationen anderer Mitglieder aufzurufen, selbst wenn diese nicht freigegeben waren. Zum Beweis postete man Screenshots der Profile von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, des Digg-Gründers Kevin Rose und von Cory Doctorow, Sci-Fi-Autor und Mitblogger bei Boing Boing.

Die Screenshots hat man auf Bitten von Facebook mittlerweile entfernt, doch ein kurzes Demo-Video ist noch online. Das Leck selbst existiert nicht mehr – Facebook hat es ziemlich schnell nach Bekanntwerden gestopft. (Daniel Dubsky)