Downloads trotzen der Wirtschaftkrise

WorkspaceZubehör

Musik, Hörbücher, Spiele und Software – noch nie waren Downloads so beliebt. Im ersten Quartal 2009 luden die Bundesbürger mehr als 13 Millionen Dateien herunter – ein Plus von 16 Prozent.

Für das Gesamtjahr rechnet der Branchenverband Bitkom nun mit einem Wachstum von 18 Prozent auf 57 Millionen Downloads. Voraussichtlich 245 Millionen Euro wird die Branche damit umsetzen – 17 Prozent mehr als noch im vergangenen Jahr.

Download-Markt Bitkom

Als Grund für die steigende Beliebtheit hat man beim Bitkom die stärkere Verbreitung schneller Internet-Anschlüsse ausgemacht und sinkende Preise. Kostete ein Download 2006 noch durchschnittlich 4,74 Euro, so waren es in diesem Jahr nur noch 4,44 Euro.

Etwa zwei Drittel der 13 Millionen Dateien des ersten Quartals 2009 wurden von Männern heruntergeladen. Ein Drittel der Käufer ist über 40 Jahre alt – Downloads sind also nicht nur eine Domäne der Jugend. (Daniel Dubsky)