Sony Ericsson Satio: Touchscreen-Handy mit 12-Megapixel-Kamera

MobileSmartphone

Im Satio führt Sony Ericsson seine Cybershot- und Walkman-Reihen zusammen. Das Handy hat einen Touchscreen mit 3,5 Zoll an Bord und gelangt via UMTS und WLAN ins Internet.

Bereits auf dem Mobile World Congress hatte Sony Ericsson einen Prototypen des Satio vorgestellt, damals noch unter dem Namen Idou. Im vierten Quartal 2009 soll das vielseitige Handy nun auf den Markt kommen und 699 Euro kosten.

Das 126 Gramm schwere Mobiltelefon bringt einen Touchscreen mit 3,5 Zoll mit, der 640 x 360 Pixel darstellt. Darauf lassen sich beispielsweise Videos anschauen, Handy-Games spielen oder im Internet surfen – einen Browser auf Basis von Webkit hat das Satio an Bord. Online geht es via UMTS/HSPA und WLAN.

Bildergalerie

Das Handy hat die Musikfunktionen von Sony Ericssons Walkman-Handys geerbt und bringt eine Kamera mit 12,1 Megapixeln mit. Diese verfügt über einen Autofokus, kann aber auch per Touch auf dem Display auf ein bestimmten Objekt scharf stellen. Auf Wunsch lassen sich die Fotos gleich mit Geo-Tags versehen.

Das Satio verfügt über 128 MByte internen Speicher, allerdings legt Sony Ericsson auch eine microSD-Karte mit 8 GByte bei. Beim Betriebssystem setzt man auf Symbian S60 5th Edition – fünf Navigationspanels am oberen Display-Rand sollen schnellen Zugriff auf die wichtigsten Funktionen gewähren. (Daniel Dubsky)