D-Link: WLAN-Router mit Display und Festplatten-Steckplatz

MobileNetzwerkeWLAN

D-Link hat einen neuen Router vorgestellt, der alle aktuellen WLAN-Standards unterstützt und mit einer Festplatte bestückt werden kann. So mutiert das Gerät zum Netzwerkspeicher und kann beispielsweise auch Fotos auf dem 3,2 Zoll großen Display an der Gerätefront anzeigen.

Der DIR-685 ist eine Art eierlegende Wollmilchsau fürs Heimnetzwerk, denn der Router bringt nicht nur einen Gigabit-Switch mit vier Ports mit und funkt nach 802.11a/b/g/n-Draft, sondern hat auch Printserver und Mediaserver an Bord. Dazu kommt ein Display mit 3,2 Zoll, auf dem sich Statusinformationen des Routers abrufen lassen, das aber auch Newsfeeds und Bilder aus dem Web – etwa von Flickr oder Facebook – anzeigen kann.

Bildergalerie

Im Inneren des Gerätes befindet sich ein Slot für eine 2,5-Zoll-Festplatte, mit der der Anwender seinen Router zum Netzwerkspeicher aufrüsten kann. Mit Festplatte lässt das Gerät sich auch für Bittorrent-Downloads nutzen.

D-Link hat dem DIR-685 einige Stromsparmechanismen spendiert, die beispielsweise nicht benötigte Ports in den Standby-Modus versetzen und die Sendeleistung drosseln, wenn die Kabellänge unter 20 Metern liegt. Das Display schaltet bei Inaktivität ab und der Anwender kann das WLAN zeitgesteuert aktivieren, so dass es nicht die ganze Nacht durchfunkt.

Der DIR-685 soll im dritten Quartal 2009 auf den Markt kommen und 349 Euro kosten. (Daniel Dubsky)