»Sicherheits-Template« von Microsoft soll Entwickler unterstützen

DeveloperIT-ManagementIT-ProjekteSicherheitSoftware

Das »Security Development LifeCycle Process Template« soll die Entwicklung sicherer Software erleichtern. Das kostenlose Programm integriert sich in Visual-Studio-Entwicklungs-Umgebungen.

Das neue Plug-In von Microsoft für das »Visual Studio Team System«  soll den Prozess der Software-Absicherung in den Entwicklungsfluss integrieren. Man habe die von diesem Tool gesteuerten Aktivitäten bereits selbst seit 2004 verwendet, um die Anzahl der möglichen Software-Fehler zu minimieren, betont Microsoft bei seiner Ankündigung im Blog der bisherigen SDL-Anwender.

Der kostenlose Download auf MSDN soll die Sicherheit in den Mittelpunkt der Software-Entwicklung rücken, heißt es bei Microsoft.

Rund um SDL hat Microsoft in den letzen Jahren ein industrieweites Netzwerk von Spezialisten aufgebaut. Neu im SDL-Network ist etwa die Sicherheits-Organisation SANS.

Das neue Template, das nun der gesamten Entwicklergemeinde zur Verfügung steht, unterstützt Microsoft zufolge auch Sicherheits-Applikationen von Drittanbietern, integriert die Anforderungen der SDL-Strategie als Workflow-Bestandteile, erzeugt einen Sicherheitsbericht und verwaltet Reaktionen auf Security-Fehler und Anfragen. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen