Office 2010 aus Tauschbörsen: Microsoft warnt vor Download

Office-AnwendungenSicherheitSoftwareVirus

Neben Windows 7 ist Office 2010 das zweite große Projekt, an dem Microsoft derzeit arbeitet. Kürzlich sind schon Vorabversionen der kommenden Bürosuite in Tauschbörsen aufgetaucht. Nun warnt Microsoft ausdrücklich davor, diese herunterzuladen und zu installieren.

Wie die Entwickler im offiziellen Offic-2010-Blog mitteilten, seien ihnen Downloads aus Filesharing-Netzen aufgefallen, die mit Malware infiziert seien. Virenautoren versuchen demnach das große Interesse an Office 2010 auszunutzen, um ihre Schädlinge zu verteilen. Microsoft rät allen Usern, der Verlockung zu widerstehen und auf die offizielle Testversion zu warten, die im Juli veröffentlicht werden soll.

Ähnliches hatte sich auch bei Windows 7 abgespielt: Vor dem Release der Vorabversion des Vista-Nachfolgers waren über Internet-Tauschbörsen zahlreiche Downloads angeboten worden, die virenverseucht waren. Da Microsoft derzeit selbst einen Release Candidate als Download anbietet, gibt es keinen Grund, auf Angebote aus Filesharing-Netzen einzugehen. (Christian Lanzerath)