NEC kündigt ersten USB 3.0 Host-Controller an

Data & StorageKomponentenStorageWorkspaceZubehör

Der neue Controller-Chip von NEC Elctronics ist vor allem für die schnelle Datenübertragung perUSB 3.0 entwickelt worden.

Der erste USB2-Host-Controller ist da, erklärt NEC. Der µPD720200-Chip steuert die Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung für künftige PCs, Hardisks oder CE-Geräte. Es ist rückwärtskompatibel mit älteren USB-Versionen.

Der Chip kann Datenübertragung mit bis zu fünf Gbps steuern – zehn mal so viel wie der bisherige USB-2-Standard. Er sei auch kompatibel mit PCI Express und SATA (die beide mit drei Gbps übertragen können.

Der µPD720200 wird für 15 Dollar das Stück samt Windows-Treibern verkauft, bis September diesen Jahre will NEC eine ganze Million davon produzieren.

NEC gehört zu den USB-Unterstützern seit 1996, brachte im Jahr 2000 den ersten USB2-Controller-Chip heraus und ist auch bei Version 3 der erste Produzent, dessen Hardware die PC-Prozessoren bei der Datenübertragung wesentlich entlastet. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen