MS benennt »WGA« um: »WAT« is denn dat schon wieder?

Allgemein

Neue Windows-7-Raubkopienvermeidung: Windows Activation Technology oder WAT heißt der Nachfolger der »Windows Genuine Advantage«.

Die frühere Windows Genuine Advantage (WGA) soll also in Zukunft anders heißen – macht aber im Grunde das Gleiche. In Windows 7 soll es aber auch anders funktionieren, erklärt Joe Williams, Chef der WGA-Abteilung Microsofts (diese wird übrigens nicht umbenannt). WAT aktiviert wirklich Windows-Features, während die WGA-Funktion wohl eher zum Deaktivieren da war, wenn eine Raubkopie festgestellt wird.
Letzteres konnte auch schon mal mächtig schieflaufen: 2007 hatte Windows aus Versehen eine halbe Million Windows-Nutzer als Raubkopierer klassifiziert.

Die neue Funktion soll künftig auch noch erklären, was sie eigentlich tut (“WAT is denn dat?”) und warum Windows aktiviert werden muss – statt wie bisher in Vista Fensterchen mit Countdowns stehen zu lassen. Das habe damals auch die legalen Nutzer irritiert, erklärt Williamson auf einer eigenen Fragen&Antworten-Seite.

Die Bezeichnung »Activation Technologies« treffe das Thema besser als WGA, erklärt er. Bei  XP werde sich aber nichts mehr ändern: Da heißt es weiterhin »Genuine advantage«. µ

IT im Unternehmen: Meldung zur WGA-Umbenennung
Microsoft: Fragen&Antwortseite zu WAT
eweek.com: Alter WGA-Fauxpas

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen