Dracula sucht jetzt das Internet heim

Allgemein

Weil der Text des Gruselklassikers urheberrechtsfrei erhältlich ist, macht sich eine Literatur-Enthusiastin auf, die Zentralfigur von Bram Stokers Roman in Realzeit in die Blogosphäre zu bringen.

Die Geschichte rund um den bekanntesten Vampir der Literaturgeschichte wandert in das Blogformat: Einzelne Kapitel erscheinen genau zu Zeiten, wie sie im Buch genannt sind. Die Leser können die Geschichte also genau in dem Zeitrhythmus konsumieren, die der Autor sich vorstellte.

http://static.arstechnica.com/2009/05/06/lugosi-dracula.jpg

(Bild: Ars Technica)

Literaturfreundin Whitney Sorrow aus Michigan gibt dem Vampir sein neues Leben, indem sie die Tagebucheinträge, die Bram Stoker im Namen seiner Protagonisten schrieb, in identischen Zeit-Abständen ins Netz stellt – Dracula ist eine ideale Vorlage für ein Blogformat.

Das Blog Dracula Feed bringt den Roman gerade stückchenweise online. Einige Kapitel sind schon ins Blog gewandert – und die Geschichte geht weiter… µ

[via Ars Technica]
Dracula Feed

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen