BIENE-Award 2009 startet

Allgemein

Zum sechsten Mal werden in diesem Jahr barrierefreie Websites gesucht und mit dem BIENE-Award prämiert. Vorschläge können noch bis zum 15. Juli eingereicht werden.

Zwar sind mittlerweile zwei Drittel der Deutschen regelmäßig online, doch die meisten Websites schließen Menschen mit Behinderungen aus, kritisiert Iris Cornelssen von der Aktion Mensch. Um das zu ändern, veranstalten die Aktion Mensch und die Stiftung Digitale Chancen auch in diesem Jahr wieder den BIENE-Wettbewerb, in dessen Rahmen die besten deutschen barrierefreien Seiten ausgezeichnet werden. Ziel ist es, sie als Vorbild für anderen Seiten bekannt zu machen.

Bis zum 15. Juli können noch Vorschläge eingereicht werden, die dann einem mehrstufigen Testverfahren unterzogen werden. Dabei berücksichtigt man auch die im Dezember 2008 verabschiedeten Web Accessibility Guidelines 2.0 (WCAG 2.0) des W3C. »Die BIENE 2009 wird eine der ersten Möglichkeiten sein, die Wirkung der neuen Richtlinien in Deutschland in der Praxis zu bewerten«, erklärt Jutta Croll, Geschäftsführerin der Stiftung Digitale Chancen. (Daniel Dubsky)