Apple will angeblich Twitter kaufen

Allgemein

Twitter steigert seine Nutzerzahlen derzeit mit dramatischer Geschwindigkeit und weckt damit das Interesse anderer Firmen. Nun ist angeblich Apple dran am Microblogging-Dienst.

Unter anderem Facebook und Google sollen schon an Twitter interessiert gewesen sein, doch zu einer Übernahme des Microblogging-Dienstes kam es bislang nicht. Dennoch oder gerade deswegen gilt er als heißer Übernahmekandidat – derzeit wird Apple ein Interesse nachgesagt.

Wie das US-Weblog Valleywag von einer Person erfahren haben will, die gerade bei Apple in einer Führungsposition anheuerte, befinden sich beide Firmen in Verhandlungen. Apple würde wohl 700 Millionen Dollar bieten und damit mehr als frühere Interessenten. Leisten könnte sich der Computerbauer das auf jeden Fall, hat er doch Finanzchef Peter Oppenheimer zufolge etwa 29 Milliarden Dollar in der Kasse.

Laut dem Valleyvag-Informanten will Apple den Deal bis zum 8. Juni abschließen, um ihn auf der Apple Worldwide Developers Conference zu präsentieren. (Daniel Dubsky)