Adobe kündigt Patch für Reader und Acrobat an

Office-AnwendungenSicherheitSicherheitsmanagementSoftware

Die in der vorigen Woche aufgetauchten Lecks in den Adobe-Programmen sollen am 12. Mai gestopft werden.

Laut dem Security Bulletin von Adobe werden am 12. Mai Updates für die 7er, 8er und 9er Versionen von Reader und Acrobat unter Windows veröffentlicht sowie für die 8er und 9er Versionen unter Mac und Unix. Anders als beim letzten Leck in den Adobe-Programmen müssen sich also Unix-User und Anwender mit älteren Programmversionen nicht mehrere Wochen gedulden, bis sie an der Reihe sind. (Daniel Dubsky)