Connector bringt Google Apps auf Blackberry

IT-ManagementIT-ProjekteMobileNetzwerkeSmartphone

Google startet heute den »Google Apps Connector for BlackBerry Enterprise Server«. Damit will der Suchmaschinenkrösus die Blackberry-User zu seinen Online-Anwendungen herüberziehen.

Die neue Software-Komponente des Suchmaschinenbetreibers soll die Nutzung von Google Apps über die BlackBerry-Smartphones erleichtern, kündigt der Google-Apps-Produktmanager Raju Gulabani an.

So kann der »Blackberrianer« nun Google Mails über seine normale Mail-Anwendung beziehen, ohne neue Tastenabkürzungen zu erlernen. Auch Google Calendar wird mit live dem Blackberry-Kalender synchronisiert, die Google-Adresslisten stehen über die üblichen Blackberryfunktionen bereit.

Administratoren in Unternehmen hätten dabei weiterhin die volle Kontrolle darüber, wie die Blackberry-Smartphones und der BlackBerry Enterprise Server im Unternehmen genutzt würden – der Google Apps Connector wird einfach auf dem BlackBerry Enterprise Server installiert; dieser synchronisiert sich mit den Online-Anwendungen von Google.

Der offizielle Start ist wie immer bei Google ein Beta-Start. Man teste die Verbindung derzeit mit ausgewählten Unternehmen, schreibt Gulabani. Alle “Premier and Education Edition customers” bekämen es kostenfrei ab Juli. Kurz und gut: Unternehmenskunden und Universitäten.

Blackberry-Nutzer, die so nur ihre Firmenmails abgleichen wollen, können aber weiterhin ihre Privatmails über Google Mail for Mobile abrufen. Das aber gleicht die Daten nicht mit dem Blackberry Enterprise-Server ab. Dieser muss möglicherweise Vorschriften zur Speicherung der Unternehmensmails unterliegen. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen