Dell überarbeitet Studio 15 Notebooks

MobileNotebook

Vor allem an den Multimedia-Fähigkeiten der Notebooks hat Dell geschraubt. Sie bringen nun ein besseres Display und eine bessere Grafikkarte mit.

Die Notebooks der Reihe Studio 15 verfügen jetzt über ein Display mit 15,6 Zoll und LED-Backlight. Derzeit ist es nur mit 1366 x 768 Pixeln zu haben, demnächst sollen aber auch höhere Auflösungen zur Wahl stehen. Zudem hat Dell den Notebooks bessere Lautsprecher und einen Subwoofer spendiert, als Grafikkarte kann nun auf Wunsch auch eine ATI Mobility Radeon HD 4570 mit 512 MByte RAM verbaut werden.

Bildergalerie

Der Einstiegspreis für das Studio 15 liegt bei 499 Euro. In dieser Ausstattungsvariante wird es von einem Dualcore-Pentium T4200 mit 2,0 GHz und 2 GByte RAM angetrieben. Dazu kommen die integrierte Grafik GMA 4500MHD sowie DVD-Brenner und Festplatte mit 160 GByte.

Wer mehr investiert, erhält einen Core 2 Duo T9400 mit 2,53 GHz als Prozessor und die erwähnte Radeon HD 4570 als Grafikkarte. Dazu kommen dann 4 GByte RAM, eine Festplatte mit 500 GByte und ein Blu-ray-Laufwerk. Statt des 6-Zellen-Akkus steckt einer mit neun Zellen im Gehäuse, das WLAN-Modul unterstützt nicht nur 802.11b/g, sondern auch 802.11a und 802.11n. Kostenpunkt des Notebooks in dieser Version: 1229 Euro.

Von den 8 GByte RAM, mit denen das Studio 15 laut Dell bestückt werden kann, ist im deutschen Shop des Herstellers noch nichts zu sehen. (Daniel Dubsky)