Dells All-in-One-PC mit Touchscreen ist da

KomponentenPCWorkspace

Der Dell Studio 19 ist nun auch in Deutschland zu haben. Der schmucke All-in-One-PC kostet mit Touchscreen 999 Euro und ohne 699 Euro.

Während die Kunden in den USA aus verschiedenen Gehäusefarben wählen und unterschiedlichste Hardware in den Rechner packen können, sind hierzulande erstmal nur drei Varianten des Studio 19 verfügbar. Deren Gehäusefarbe steht ebenso fest wie die Hardware-Ausstattung – mehr Optionen werden bald folgen.

Bildergalerie

Der Einstiegspreis für den All-in-One liegt bei 699 Euro. Dann bringt er allerdings keinen Touchscreen mit, sondern nur ein herkömmliches Display mit 19 Zoll. Dahinter verbergen sich ein Intel Dual Core E5200 mit 2,5 GHz und eine GeForce 9200 sowie 2 GByte RAM, DVD-Brenner und 250-GByte-Festplatte.

Mit Touchscreen kostet der Dell Studio 19 999 Euro. Angetrieben wird er in dieser Ausführung von einem Intel Dual Core E7500 mit 2,93 GHz und 3 GByte RAM. Als Grafikkarte kommt eine GeForce 9400 zum Einsatz, an Laufwerken sind DVD-Brenner und 500-GByte-Festplatte verbaut.

Später soll der Kunde auch in Deutschland mehr Wahlmöglichkeiten haben – nicht nur bei der Gehäusefarbe. So lassen sich die Recher dann auch mit Webcam und Blu-ray-Laufwerk bestücken, mehr Arbeitsspeicher und flotteren Prozessoren. (Daniel Dubsky)