Spielemarkt wächst stärker als erwartet

WorkspaceZubehör

Die deutsche Spielebranche scheint gegen die Wirtschaftskrise immun zu sein. Im vergangenen Jahr wuchs der Umsatz sogar stärker als erwartet.

Der deutsche Markt für digitale Spiele legte 2008 um fast 17 Prozent auf 2,68 Milliarden Euro zu. Das ist das dritte zweistellige Wachstum in Folge und sogar drei Prozent mehr als ursprünglich prognostiziert, meldet der Bitkom unter Berufung auf Zahlen von GfK und Media Control.

Spielemarkt Deutschland 2008 Bitkom

Spielekonsolen trugen 960 000 Euro zum Branchenumsatz bei. Insgesamt wurden hierzulande 4,6 Millionen Konsolen verkauft – 650 000 mehr als 2007, und das, ohne dass neue Konsolen auf den Markt kamen.

Für das Jahr 2009 rechnet man allerdings mit einem leichten Abflauen des Booms. Man geht aber weiter von einem Marktwachstum aus, wenn auch nur noch einem moderaten. (Daniel Dubsky)