Microsoft fliegt in die Wolken

CloudSoftware

Was der Software-Reise schon lange ankündigte, bietet er jetzt als Software as a Service an und nutzt nun den Begriff »Cloud Service« dafür.

MS setzt nun endlich um, was schon lange geplant ist: Software als Dienst im Web verfügbar zu machen statt mit teuren Lizenzgebühren. Schlau konzentriert dich der Hersteller dabei zuerst auf die Unternehmenskunden und nimmt dabei vielleicht manchem Systemhaus die Butter vom Brot.

Die Angebote konzentrieren sich zunächst auf Dinge wie Exchange und Sharepoint. Mehr zu den Einzelheiten berichtet IT im Unternehmen.

Die Unternehmen zahlen künftig bei diesen per Browser erreichbaren Services pro Nutzer und Monat der Nutzung. Bei kleineren Firmen dürfte man so billiger wegkommen als beim Kauf der Software. MS will damit einen der Hauptkritikpunkte an seiner Lizenzpolitik lösen und gleichzeitig einen Teil seiner Idee »Azure« in die Tat umsetzen. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen