Apple peilt 1 Milliarde Downloads im App Store an

MobileMobile AppsSmartphone

Mit atemberaubender Geschwindkeit werden im App Store Anwendungen für iPod touch und iPhone 3G heruntergeladen. Im vergangenen Juli gestartet, hat man schon fast 1 Milliarde Downloads erreicht. Wer die Milliarde knackt, soll reich beschenkt werden.

Zur Feier des milliardensten Downloads lässt Apple ein kleine Komplettausstattung springen bestehend aus einem MacBook Pro mit 17 Zoll, einem iPod touch mit 32 GByte, der Drahtlos-Festplatte Time Capsule und einem iTunes-Gutschein über 10 000 Dollar.

Derzeit steht der Counter bei fast 998 Millionen Downloads. Damit hätte Apple nur drei Monate gebraucht, um die Downloads zu verdoppeln, nachdem man im Januar noch die 500 Millionen gefeiert hatte. Gestartet wurde der App Store im vergangenen Juli mit der Markteinführung des iPhone 3G und erwies als so erfolgreich, dass die Konkurrenz nachzog. Auch Blackberry-Hersteller Research in Motion, Palm und Google für seine Android-Handys haben mittlerweile App Stores am Start.

Die beliebteste kostenpflichtige Anwendung im App Store von Apple ist übrigens allRadio, das diverse Radioprogramme über WLAN und das Mobilfunknetz streamt. Die beliebteste Gratis-Anwendung ist Google Earth. Das seit kurzem im Store verfügbare Skype wurde zwar in den ersten zwei Tagen mehr als eine Million Mal heruntergeladen, ist aber noch nicht in den Top 20 zu finden. (Daniel Dubsky)