Apple ist zurück in den Fortune 100

KomponentenWorkspace

Der Computerbauer hat es wieder in die Top-100-Liste des Fortune Magazin geschafft. Dort war man schon einmal, doch das ist lange her – erst nach der Rückkehr von Steve Jobs ging es wieder bergauf.

Im aktuellen Fortune-Ranking liegt Apple auf Platz 71, was einen Aufstieg um 32 Plätze bedeutet. Den hat das Unternehmen allerdings nicht komplett dem eigenen Erfolg im vergangenen Jahr zu verdanken, sondern auch der Schwäche vieler anderer Unternehmen.

Letztmals unter den Top 100 war Apple 1994, dann ging es bergab. 1995 rutschte man aus den Top 100, ein Jahr später sogar aus den Top 500. Erst 2005, acht Jahre nach der Rückkehr von Steve Jobs auf den Chefposten bei Apple, reüssierte man wieder in den Top 500. Von da an ging es stetig bergauf bis zur jetzigen Top-100-Platzierung.

Ganz vorn im Fortune-Ranking landen übrigens Exxon Mobil und Wal-Mart. Auf den Plätzen acht und neun finden sich mit AT&T und HP die ersten Unternehmen aus der IT-Branche. (Daniel Dubsky)