Microsoft zieht den Stecker: Kein Support mehr für MacOffice 2004

Allgemein

Nutzer müssen auf Version 2008 umsteigen, wenn sie Support brauchen.

Die Mac-Software-Abteilung von Microsoft hat bestätigt, dass sie nun wirklich den Stecker zieht: Wie von manchen Usern befürchtet, will MS die alte Version des Office-Pakets für den Macintosh nicht mehr unterstützen.

Am 13. Oktober ist es so weit: »Friss oder stirb«, sagt Microsoft den Apple-Usern. Fressen sollen sie die viel neuere und angeblich viel bessere 2008er-Version des Büropakets. Oder sie können die alte Software weiternutzen – aber ohne Support und ohne Security-Updates.

Microsoft arbeitet laut Gerüchten schon hart an der nächsten Version der Office-Programm-Sammlung für die teuren Computer-Fruchtzwerge. Und wenn die Nutzer schon die 2008er-Version erwerben sollen, dann erwarten sie wenigstens ein kostenloses Update auf die kommende Variante. Microsoft wollte natürlich nichts zu den Update-Konditionen verlautbaren – über Unfertiges spricht man eben nicht. (Nick Farrell/mk) µ

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen