IBM hat kein Interesse mehr an Sun

ÜbernahmenUnternehmen

Sun würde die Übernahmeverhandlungen mit IBM wohl gerne wieder aufnehmen, doch IBM zeigt kein Interesse, will man sich doch keine Untersuchung der Wettbewerbsbehörden in den USA und Europa aufhalsen.

Zwar hatte Sun sogar signalisiert, beim Preis flexibel zu sein, doch wie ein Insider gegenüber CNBC erklärte, spielt der Preis für IBM keine Rolle. Eine langwierige Untersuchung der Wettbewerbshüter will Big Blu in jedem Fall vermeiden, ist man dort doch der Meinung, eine solche mache die Übernahme von Sun deutlich weniger attraktiv – ganz egal zu welchem Preis.

Nachdem IBM sein Angebot zurückgezogen hatte, machte Sun CNBC zufolge bei der Konkurrenz die Runde, doch weder Intel noch Dell, HP oder Cisco seien demnach interessiert gewesen.Daher versuchte man die Verhandlungen mit IBM wieder aufzunehmen, blitzte aber ab.

Wie eine Quelle des Nachrichtensenders zu berichten weiß, waren die Gespräche zwischen Sun und IBM noch nicht allzu weit fortgeschritten. Bereits in einer sehr frühen Verhandlungsphase sei die Nachricht an die Öffentlichkeit gelangt und als sich andeutete, die Behörden würden sich für die Übernahme interessieren, habe IBM sich zurückgezogen. (Daniel Dubsky)