Host Europe überarbeitet Server-Lineup

CloudIT-DienstleistungenIT-ProjekteServer

Beim Server 7.0 setzt man auf einen Dell PowerEdge R200, der in drei unterschiedlichen Ausstattungsvarianten zu haben ist. Die Preise sind leicht gesunken.

Die drei neuen Server-Angebote von Host Europe setzen allesamt auf ein System mit Intels Quadcore-Prozessor Xeon X3300 und 4 GByte RAM. In der preiswertesten Variante L, die nun nur noch 89 Euro pro Monat kostet, steckt eine SATA-Festplatte mit 250 GByte im Gehäuse, in der 129 Euro teure Variante XL sind es zwei SATA-Platten mit jeweils 750 GByte und Hardware-RAID. Im Server XXL 7.0 kommen dagegen zwei SAS-Festplatten mit 450 GByte und 15 000 Umdrehungen zum Einsatz – ebenfalls im RAID-Verbund. Kostenpunkt: 159 Euro pro Monat.

Als Betriebssystem stehen Ubuntu 8.0.4, openSuse 10.3 und Debian 4.0 zur Wahl. Auch Windows Web Server 2008 ist möglich, dafür fallen jedoch zusätzlich 10 Euro pro Monat an. (Daniel Dubsky)