Mainstream-Support für Windows XP endet

BetriebssystemSoftwareWorkspace

Mit dem heutigen 14. April beendet Microsoft den Mainstream-Support für Windows XP. Sicherheitsupdates gibt es aber weiterhin.

Das Ende des Mainstream-Supports bedeutet in erster Linie, dass Microsoft keine Fixes mehr für nicht-sicherheitskritische Bugs bereitstellt. Um Sicherheitslecks kümmert man sich weiterhin und veröffentlicht im Rahmen des Extended Supports bis zum 8. April 2014 Patches. Für Anwender, die sich nicht mit Vista anfreunden konnten, bleibt damit ausreichend Zeit, auf den Nachfolger Windows 7 umzusteigen, der wohl Ende dieses oder Anfang naechsten Jahres kommen wird. (Daniel Dubsky)