Apple verdient prächtig am iPod Shuffle

WorkspaceZubehör

Der neue iPod Shuffle ist laut den Marktforschern von iSuppli das profitabelste Gerät der iPod-Reihe, denn die verbauten Teile kosten Apple nicht einmal 22 Dollar.  Verkauft wird der Player für mehr als das Dreifache.

Schon die älteren iPods und auch das iPhone nahm man bei iSuppli auseinandern, um herauszubekommen, welche Komponenten verbaut wurden und wie viel diese kosten. Auch beim kürzlich vorgestellte iPod Shuffle hat man das nun getan und festgestellt, dass die Hardware gerade mal 21,77 Dollar kostet. Der BusinessWeek zufolge stammen die beiden teursten Komponenten im 4-GByte-Modell – der Flash-Speicher und der Prozessor – von Samsung und schlagen mit 6 beziehungsweise 5,98 Dollar zu Buche.

Bildergalerie: Apple iPod Shuffle

Die Hardware-Kosten betragen damit lediglich 28 Prozent des Verkaufspreises von 79 Dollar. Dazu kommen zwar noch kosten für die Entwicklung und die Produktion, die Software und das Marketing, doch zeige sich schon, dass Apple mit dem neuen iPod Shuffle wohl mehr verdient als an den früheren Modellen, so die BusinessWeek. (Daniel Dubsky)