Samsung: Camcorder mit Full HD und SSD

Data & StorageStorage

Die neuen Modell der H-Serie speichern Videomaterial auf Solid State Drives. Wer will, kann aber auch eine Speicherkarte einstecken.

Die von Samsung auf der CES vorgestellten HD-Camcorder HMX-100, HMX-104, HMX-105 und HMX-106 kommen jetzt auf den deutschen Markt. Beim Speicher setzt man auf Solid State Drives, was die Geräte nicht nur etwas leichter und leiser macht, sondern auch robuster. Zudem wird der Akku geschont, so dass der Nutzer länger Filmen kann.

Bildergalerie

Im 899 Euro teuren Top-Modell HMX-H106 steckt ein Solid State Drive mit 64 GByte. In den anderen Modellen kommen Laufwerke mit geringerer Kapazität zum Einsatz. Alle besitzen jedoch auch einen Steckplatz für SD/SDHC-Karten, so dass sich der Speicher einfach erweitern lässt.

Die Camcorder besitzen eine hochwertige Schneider Kreuznach Varioplan HD Linse mit 10fach optischen Zoom und einer Brennweite von 37 Millimetern. Sie gleichen Verwacklungen durch einen optischen Bildstabilisator aus und können neben Videos auch Fotos aufnehmen. Der CMOS-Sensor mit 1/4.5 Zoll schafft 2,2 Megapixel, die Bilder lassen sich aber auf bis zu 4,7 Megapixel hochrechnen.

Bedient werden die Camcorder über einen Touchscreen mit 2,7 Zoll. Dank HDMI-Schnittstelle lassen sich Filme und Fotos bequem an einen HD-Fernseher übertragen. (Daniel Dubsky)