HP: Computer werden teurer

KomponentenWorkspace

Martin Kinne, Chef der Rechnersparte von HP, geht von steigenden Preisen für Computer aus. Andernfalls würden viele Hersteller und Zulieferer pleite gehen.

Die schwierige wirtschaftliche Lage setze den Zulieferern etwa von Speicherchips und Festplatten zu, erklärte Kinne gegenüber der Süddeutschen Zeitung. »Die Komponentenpreise werden steigen, sonst gehen die Hersteller pleite.«

Die Konsequenz: steigende Preise für PCs und Notebooks auch in Deutschland. Er gehe davon aus, dass sich die Preiserhöhungen durchsetzen lassen, sagte Kinne der Zeitung. (Daniel Dubsky)