Neue Acer-Notebooks mit 18,4 Zoll

MobileNotebook

Acer hat zwei neue Notebooks vorgestellt, die eher als Desktop-Ersatz denn als Mobilrechner gedacht sind. Eines ist mit Intel-CPU bestückt, eines mit AMD-CPU.

Sowohl das Aspire 8730 als auch das Aspire 8530 besitzen ein Display mit 18,4 Zoll, das 1920 x 1080 Pixel auflöst. Beide Notebook lassen sich via HDMI auch an den Fernseher anschließen, etwa um Filme vom optional verbauten Blu-ray-Laufwerk anzuschauen. Aber auch mit dem standardmäßig in den Geräten steckenden DVD-Brenner taugen sie für Filme, das 2.1-Soundsystem sorgt für ordentlichen Klang.

Bildergalerie: Acer Aspire 8530

Im Inneren des Aspire 8530 werkeln AMD-Prozessoren – ein Turion X2 Ultra Dualcore Mobile ZM-80, RM-70 oder QL-60 – und wahlweise eine ATI Mobility Radeon HD 4650 oder eine Radeon HD 4580. Das Aspire 8730 wird dagegen von Intel-Prozessoren angetrieben (ab Core 2 Duo T6400, P7350 oder P8400). Bei der Grafik steht neben den beiden ATI-Lösungen auch eine Nvidia GeForce 9600M GT bereit.

Neben der standardmäßig verbauten Festplatte mit 160 GByte kann der Anwender noch eine zweite Platte in die Notebooks stecken lassen. Dazu kommen Speicherkartenleser und TV-Tuner, für die Vernetzung stehen Gigabit LAN, WLAN nach 802.11n-Draft, Bluetooth und ein Modem bereit.

Beide Notebooks sind ab 799 Euro zu haben und mit Vista Home Premium bestück. Sie wiegen 4,0 Kilogramm – in der Ausführung mit einer zweiten Festplatte etwas mehr – und halten im Akku-Betrieb etwa 2,5 Stunden durch. (Daniel Dubsky)