Kundenjagd mit Mobilshops eskaliert

Allgemein

Nach Apples AppStor für das iPhone wollen nun alle anderen auf dieselbe Art und Weise mitverdienen. Erst hatte Mirosoft seinen noch nicht richtig fertigen Maketplace für Windows Mobile vorgestellt, heute geht RIMs Appworld für die Blackberries online.

Wie PC Professionell berichtet, startet Research in Motion heute seinen Softwareshop für Blackerry-Nutzer. Wann der in Europa kommt, weiß noch niemand, – aber in Kürze könnte es Blackberryworld.eu-Chef Markus Römmen wissen- schließlich betreibt er über sein Forum für die Nutzer des mobilen Gerätes ebenfalls einen Shop und steht in ständigem Kontakt mit RiM. Wie er mit der neuen Konkurrenz des Herstellers selbst umgeht, konnten wir ihm noch nicht entlocken.

Derweil hat Microsoft versucht zu zeigen, welche Vorteile in seinem Marketplace schlummern – unter anderem ein Software-Rückgaberecht., das Apple n den USA nicht bietet. Die Kollegen von TGDaily sind sogar so dreist zu behaupten, dass Microsoft seinen Store zu einer Gaming-Plattform ausbauen wolle – wenn schon die XBox erluste einfährt, könnte man über Windows Mobile sicher ein paar Spieler begeisstern. Ob dieser perfide Marktbeherrschungplan dann funktkioniert, wird sich noch zeigen, µ

PC Professionell zu RiM
Inquirer zu Mirosoft
TGDaily-Analyse zu MS-Plänen
Inquirer zu Apples Appstor-Problemen

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen