»D-Mark zurückholen!« – MSN lässt Aprilscherz stehen

Allgemein

Die Krise an den Finanzmärkten würde die Bundesregierung zwingen, die D-Mark als »Stabilitätswährung« wieder einzuführen. Diese Scherzmeldung stand heute Vormittag noch immer online.

Schöner Aprilscherz, doch möglicherweise Personalmangel (wegen Finanzkrise? oder wenigstens ein Stau auf dem Weg zu Arbeit) haben ihn noch am 2.4. bis 11:00 Uhr auf der MSN-Website stehen lassen: Die Wiedereinführung der Mark als stabile Währung.

Klingt tatsächlich ernst und sinnvoll in Zeiten, in denen China den Renminbi (übersetzt »Volkswährung«) als globale Leitwährung vorschlägt und Russlands Präsident Medjedew die USA nicht mehr als Kapitalismus-Vorbild sehen will. Warum also nicht die gute alte Mark wiederbeleben? Aber ehrlich: So teuer ist der »Teuro« derzeit auch nicht mehr. Sein Abschmieren sieht man nur nicht so, weil in den Finanz-Websites die anderen Währungen im Vergleich noch schlechter dastehen. Und so hat der MSN-Aprilscherz wohl doch etwas Ernsthaftes an sich.

MSN (was noch übrig ist vom Aprilscherz)
Gizmodo-Deutschland-Aprilscherz

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen