Domainfactory startet Exchange-Hosting

IT-DienstleistungenIT-Projekte

Firmen, die einen Exchange-Server benötigen, sich aber nicht um dessen Verwaltung kümmern wollen oder können, erhalten bei Domainfactory eine gehostete Lösung.

Das ManagedExchange getaufte Angebot schlägt mit 12,95 Euro pro Monat und Nutzer zu Buche, kann aber zunächst 90 Tage ausprobiert werden. Im Preis enthalten sind Lizenzen für Outlook 2007 oder Entourage 2008, dazu kommen Ressourcen-Postfächer, etwa zur Verwaltung von Besprechungsräumen.

Alle Exchange-Funktionen wie Mail-, Kontakt-, Termin- und Ressourcen-Verwaltung stehen auch bei der gehosteten Lösung bereit. Pro Postfach gibt es 4 GByte Speicher, wobei ein Spam- und Virenfilter Mail-Müll und Malware aussortiert. Via Outlook Web Access kann auf Reisen von beliebigen Rechnern auf das eigene Postfach zugegriffen werden, Active Sync besorgt den Datenabgleich mit Mobilegeräten. Und dank der Sharepoint-Integration lässt sich sogar ein kleines Intranet aufbauen.

Die Postfächer stehen auf zwei Servern bereit, so dass sie hoch verfügbar sind, und auch alle anderen Server, etwa die für den Outlook Web Access, sind mehrfach vorhanden. Zudem wird der komplette Datenbestand des Nutzers täglich gesichert und sieben Tage aufbewahrt.

»Unser ManagedExchange ist leistungsfähiger, sicherer und flexibler, als das ein selbst betriebener Exchange-Server in kleinen Unternehmen je sein könnte«, stellt Domainfactory-Geschäftsführerin Tobia Marburg die Vorteile des Angebots heraus. »Wir kennen keinen namhaften Anbieter im deutschsprachigen Raum, der 4 GB große Exchange-Postfächer anbietet und die gesamte Serverinfrastruktur redundant aufgebaut hat.« (Daniel Dubsky)